40. Freundschafts-Regatta am 1. August - das Jubiläum

 

Der besondere Reiz dieses Anlasses ist es, dass fast alle, die mit Segeln auf unserem Teil des Sees unterwegs sind, sich einmal im Jahr treffen und zusammen einen Kurs absegeln. Aufgrund der Vielfalt der Boote und Segler spielt es nur eine untergeordnete Rolle, wer etwas weiter vorn oder hinten mitsegelt, Hauptsache man ist dabei und alle haben vorher, während und nach der Wettfahrt auf der Terrasse des Nidwaldnerhofs ihren Plausch.

Wichtig zu melden ist eine grossartige Teilnehmerzahl von > 30 Booten, dabei auch vermehrt Jugendliche vom SKS (Stansstad) mit deren Trias und vom SKE mit Laser (u.a. Elias Steiner), Splash (Pia Manetsch als fast Jugendliche), 420er (Joel Mathis und Maurin Widmer), beide Tempest (Meyer Ruedi mit Sohn Jonas) und (Zimmermann Martin/Michael Ribback) und den grossen Schiffen von Kurt Wyrsch, Urs Widmer und Andy Widmer, jeweils mit Familien als Crew.

 

Traumhaftes Wetter, super Stimmung, nur etwas dürftiger Wind bis zu streckenweise völliger Flaute, so dass letztlich das Zielboot dem restlichen Feld entgegen fuhr und eine stille Wertung vorgenommen hat, um den Apéro und das Mittagessen nicht allzusehr zu verzögern.


Gewonnen hat mit grossem Vorsprung, wie nicht anders zu erwarten, Kim Zimmermann mit seinem Partner auf dem 14 Foot Skiff, einer ausgemachten Rennmaschine. Bei den Plätzen 2 - 5 wurde es richtig spannend, denn 200m vor der Ziellinie hatte unsere Tempest den Musto Skiff eingeholt, dicht gefolgt von der grossen Benetau von Erwin Schaller (Stansstad) und dann schon Andy Widmer. Mit einer Fehleinschätzung zum "Lüftchendreher" nahe am Ufer wendete die Tempest in ein "Windloch" und nicht nur der Musto Skiff konnte seinen 2. Platz sichern, sondern Erwin Schaller auf den letzten Metern den 3. Platz übernehmen. Und Familie Widmer (Andy & Maggie, Thomas und Patrick) hat sich durch vereintes Blasen fast auch noch vor die Tempest geschoben. Mindestens auf der offiziellen Rangliste wurde es so vermerkt, aber als Fehler anerkannt, der in der "unerträglichen Anspannung auf den letzten Metern" passiert sein muss. Ziemlich weit vorn, aber auch irgendwie in der Rangliste vertauscht, rangieren Kurt Wyrsch und Urs Widmer mit ihren Yachten.

Schon in den vergangenen Jahren war der Geschenktisch mehr als reichlich, aber zum Jubiläumsanlass kam es einem vor wie vorgezogene Weihnachten mit zum Teil grossartigen Preisen der zahlreichen Sponsoren. Herzlichen Dank!

 

written by Michael Ribback



Und hier noch die Rangliste der 1. August-Regatta 2010.

Download
Rangliste 2010.pdf
Adobe Acrobat Dokument 75.2 KB